Marinemuseum Dänholm

Herzlich willkommen!


.Maritimes Kalenderblatt

 

An dieser Stelle finden Sie ausgewählte Daten und Ereignisse zur Marinegeschichte Mecklenburg-Vorpommers sowie der nationalen und internationalen Seefahrt. Die Daten werden zweimonatlich aktualisiert und erheben  keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie werden geprüft, eine Garantie für die Richtigkeit kann aber nicht übernommen werden.

 

Rückinformationen zu den Kalenderblättern bezüglich Interesse, aber auch Wünsche zu den Themen und Hinweise nehmen wir gern entgegen.

 

Zusammengestellt von: Hans-Peter Küßner und Klaus-Peter Bittner.

 

Juli

 
01.07.1919

Arnold Bernstein gründet in Hamburg eine Reederei unter seinem Namen.

09.07.1959

bis

23.07.1959

Das Flagg- und Schulschiff ERNST THÄLMANN der VP-See führt eine vierzehntägige Navigationsbelehrungsfahrt („Baltische Reise“) durch die O-liche Ostsee durch und besucht dabei die Städte Riga und Leningrad (UdSSR). Erstmaliger und damit erster (inoffizieller) Flottenbesuch eines deutschen Kriegsschiffs der Seestreitkräfte der DDR nach dem 2. Weltkrieg in Leningrad.

06.07.1959 

Das Eisenbahnfährschiff Sassnitz wird in Dienst gestellt. Damit verkehrte zum ersten mal ein DDR-Fährschiff auf der Route nach Trelleborg.

08.07.1879  In der Kaiserlichen Marine erfolgt die Bildung eines Torpedo-Ingenieur-Corps, welches das Torpedo- und Minenmatereial verwalten und konservieren soll.
12.07.1919  Die Alliierten erklären die Blockade der deutschen Häfen und Küsten für beendet.
14.07.1959 

Übernahme und Indienststellung des US-Zerstörers RINGGOLD, nun Z 2, für die Bundesmarine.

26.07.1899  Mit S 90 läuft das erste "Große Torpedoboot" der Kaiserlichen Marine vom Stapel.
29.07.1899  Die Haager Friedenskonferenz legt die Anwendung der Genfer Konvention von 1864 im Seekrieg fest.
31.07.1919 

Die Nationalversammlung nimmt die neue Verfassung des Deutschen Reiches an. Damit werden laut Artikel 8 Schwarz-Rot-Gold endgültig als Farben der Nationalflagge festgelegt, Die Handelsflagge ist Schwarz-Weiß-Rot mit den Reichsfarben in der in der oberen inneren Ecke.

 

 
 
August
 
01.08.1949 Gründung des staatlichen Fischereiamtes Bremerhaven. 
01.08.1959

Aufstellung der U-Bootlehrgruppe der Bundesmarine in Eckernförde und der Schiffssicherungsschule in Kiel, die nach Neustadt/Holstein verlegt wird.

20.08.1759

Ohne Sieger endet ein Gefecht zwischen schwedischen und preußischen armierten Fahrzeugen im Stetiiner Haff.  

27.08.1969

In Eleusis wird die von Blohm + Voss geplante und zusammen mit Friedr. Krupp eingerichtete Schiffswerft an deren Gründer, ein griechisches Bankenkonsortium, übergeben.

31.08.1919

Mit dem Gesetz über die Enteignung der Deutschen Handelsflotte schafft sich die Reichsregierung die Möglichkeit, schnell die geforderten Anlieferungen und die Versailler Bestimmungen durchführen zu können. Den Reedereien werden pauschal angemessene Entschädigungen zuerkannt (Entschädigungsgesetz).

31.08.1989

Auflösung der U-Boot-Lehrgruppe der Bundesmarine, dafür Aufstellung des Ausbildungszentrums U-Boote in Eckernförde.

 
 

Und sonst?

 

  • 1389 … belagerte Margarete, Regentin der beiden Königreiche Dänemark und Norwegen, die schwedische Hauptstadt Stockholm. Die Stadt wurde mit Hilfe der „Vitalienbrüder“, deren Schiffe von den beiden Hansestädten Wismar und Rostock ausgerüstet wurden, mit Lebensmitteln versorgt und konnte sich über Jahre halten.
  • 1689 ... schwamm auf einem See nördlich von Moskau die erste „russische Flotte“, bestehend aus einem selbstinstandgesetzten alten englischen Segelboot und selbstgebauten Booten.