Marinemuseum Dänholm

Herzlich willkommen!


Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige1234567
(105 Einträge total)

#15   H.FritscheE-Mail22.11.2005 - 18:45
Hallo,
gut gelungene Seiten zum Marinemuseum. ich war schon 4 mal hier, habe viel aus der OHS wiedergefunden !
Gutes Gelingen !!!-- und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel !

#14   Bernd SämannE-MailHomepage31.10.2005 - 14:24
Nun wird es aber einmal Zeit, daß ich mich auch im Gästebuch verewige. War 1951 zur Funkerausbildung in Parow.
Danach Funkgast und-maat auf KS-Boot 121. Bin sehrt oft auf Eurer interessanten HP und habe ich schon einige Hefte Eurer Schriftenreihe.
Diese sind nur zuempfehlen.
Wir führen jährlich ein Treffen der KS-Bootfahrer durch. Ehemalige Besatzungs mitglieder sind dazu herzlich
willkommen.
Ahoi, Bernd Sämann

#13   Rainer DietrichE-MailHomepage23.10.2005 - 21:21
Grundausbildung Mai 1972,
war zur Grundausbildung ab Mai 1972 zu Zeiten des Kapitäns zur See Nottrov auf dem Dänholm, habe dort U-Schule Rückwärtige Dienste gemacht(Koche übrigens noch heute an Feldküchen) und wurde dann in die Flottenschule "Walter Steffens" nach Parow kommandiert und leistete auf dem MLR-Schiff " Typ Krake " Schiff "Berlin" meinen Dienst als Verpflegungsoffizier und später als Bootsmann meinen Dienst ab.War auch teilweise zu Manövern in Peenemünde auf einer " Robbe " und zur Bootsmannschule in Dranske in der Schnellbootbrigade.
Eins weiß ich genau, euch komme ich mit sicherheit besuchen.
Habt ihr Infos über meine Führung in Parow; Kommandant der S11 Kapitänleutnant Troitzsch oder 1.WO Vorsprach der damals ein begnadeter Handballspieler in Stralsund war?
Würde mich über Infos freuen.
Macht weiter so und Danke für eure Mühe sagt euch der Obermaat der Reserve Rainer Dietrich

#12   Bölke, PaulE-Mail17.10.2005 - 16:25
Grundausbildung im August 1941
auf der Schwedenschanze bei der 3. 11. Schiffsstamm-Abteilung. Sind noch Kameraden da?

#11   w.skopecE-Mail10.10.2005 - 16:55
1957 absolvierte ich die grund
ausbildung und den E-maschine
lehrgang in parow.war eine wil
de zeit!wer war dabei?
gruss skopec

#10   dieter probstE-Mail05.09.2005 - 21:40
Ich habe 1975 einige Wochen Wochen Grundausbildung auf dem Dähnholm bekommen. Damals lag auf einer mobilen Rampe ein Flugkörper,der Sopka oder so ähnlich genannt wurde. Kann jemand Angaben zu diesem Waffensystem machen? Mich interessieren Einsatzmöglichkeiten, Reichweite, Geschwindigkeit und weitere Daten. Auch Angaben über den Standort.
Ansonsten prima Seite, weiter so
Gruß D.Probst
Kommentar:
Ich werde mal versuchen in den nächsten Tagen etwas dazu zusammenzutragen, einige Daten habe ich.

#9   RichardE-MailHomepage26.08.2005 - 12:24
Ich möchte auf diesem Weg meine Hochachtung aussprechen!
Endlich konnte ich mir einmal die Zeit nehmen und das Marinemuseum auf dem Dänholm besuchen. Angenehm überrascht und sehr angetan war ich von den unzähligen Ausstellungsstücken. Es muss viel Arrangement, viel Mühe und Arbeit gemacht haben, diese Exponate zu sammeln und in die Ausstellung zu bringen. Gerade diese vielen Details werten das Museum sehr auf.
Ich wünsche Euch / Ihnen allen weiterhin viel Kraft und Entschlossenheit das Museum zu erhalten. In Zeiten der knappen Budget`s wahrscheinlich nicht immer leicht.

Beste Grüße
Richard, Bremen

#8   Hans-Peter Küßner09.08.2005 - 15:45
Nur eine Anfrage:
Wann erfolgt die Aktualisierung und Einarbeitung der Korrekturen?
Mit frdl. Gruß
Hans-Peter Küßner
Kommentar:
Welche Aktualisierungen und Korrekturen??

Für Hinweise bin ich immer dankbar, denn ich bin nicht vollkommen. Aber mit solchen allgemeinen Anfragen kann ich leider nichts anfangen.

#7   Klaus TreppingE-Mail16.05.2005 - 23:28
Hallo! bin endlich auch in unserer HP. Alles sehr gut geworden.Die Sonderausstellung findet schon größere Beachtung. Die Einträge im Gästebuch loben sehr die korrekte Geschichtsbeschreibung und die sehr gute graphische Darstellung der geschichtlichen Themen. Eine junge Frau , die allein die Austellung besichtigt hatte sagte: Mir ist jetzt unheimlich, war das wirklich so? Also werbe in Ruhe weiter für unser Museum. Es lohnt sich auch noch ein zweites Mal ins Museum zu kommen.
Ansonsten frohe Pfingsten
Klaus

#6   Maik RogallaE-Mail10.05.2005 - 13:00
Hallo,
habe mal im Rahmen einer ABM (2002-2003) bei Euch gearbeitet und habe die Torpedoboote mit aufbereitet, fand das alles sehr interessant und wollte mal loswerden das die HP sehr schön geworden ist. !!! ECHT SUPER !!!

Aber Euer Problem ist Ihr seit nich so bekannt Ihr müßtet viel,viel mehr Werbung machen wenn es irgendwie möglich ist!!!

Gruß Maik Rogalla

#5   Karsten MohauptE-Mail06.03.2005 - 14:44
Moin moin,

bit total begeistert von der Seite und habe gleich wieder in meinen Erinnerungen gekramt. War 1984/85 mal zum Lehrgang auf dem Dänholm. habe bist zum Schluß 1990 in Wolgast in der Instandsetzungsbasis 18 gedient.
Gruß
Karsten Mohaupt, OL z.S. a.D.

#4   Jauernig JosephE-MailHomepage16.02.2005 - 09:05
ohaa-- sehr schöne Seiten- sehr informativ- werde bestimmt mal vorbeikommen und mir das alles ansehen-- mfg sepp

#3   Hermann HofrichterE-MailHomepage05.09.2004 - 13:51
Liebe Mailleser,
wer neugierig auf ein Marinemuseum ist, könnte sich auch für ein Buch mit lustigen Marinegeschichten aus der Anfangszeit der Bundesmarine interessieren. Geht doch einmal in meine Homepage.
Grüße
Hermann Hofrichter

#2   Norbert KaatzE-Mail25.08.2004 - 22:40
Gutgemachte Seite über den Dänholm , war vom 2.5.1967 - 5.6.1967 zur Grundausbildung auf dem Dänholm , danach dann auf Schiff R11 in Peenemünde .
Werd mal wieder reinschauen .
Grüße
Norbert Kaatz,Maat a.D.

#1   Rainer GlatzelE-MailHomepage04.08.2004 - 16:27
Hallo Klaus,
scheinbar bin ich der Erste der in Dein Gästebuch schreibt, macht nix ich finde die sich hier im Aufbau befindliche HP schon ganz beachtlich und kann nur auf die Sachlichkeit und den Inhalt hinweisen. Ich Wünsche dem Förderverein des Marinemuseums Dänholm noch viel Erfolg mit dieser HP und viele Besucher vor Ort! Ich war selbst schon zu Besuch und konnte mich davon überzeugen, das sich ein Besuch im Museum lohnt! Ich hoffe das im laufe der Jahre noch so einige Exponate dazu kommen!
Macht weiter so, viele Grüße auch an das freundliche Personal im Museum!
Viele Grüße vom ehemaligen "Pumpengast" des MSR- Schiffes "GRANSEE" 313/333 von 1978-1981 SM Rainer Glatzel

« Vorherige1234567
(105 Einträge total)