Marinemuseum Dänholm

Herzlich willkommen!


Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
HINWEIS: Ihr neuer Eintrag erscheint erst nach
Freischaltung des Eintrages durch den Betreiber.


« Vorherige1234567Nächste »
(105 Einträge total)

#45   Bodo GerlachE-Mail10.01.2008 - 10:27
Ein Hallo an das Team vom Museum.
Es ist sehr traurig, dass die finazielle Unterstützungen von wichtigen Einrichtungen und den Erhaltung von Information´s-Gut einfach so gestrichen werden. Man fragt sich wirklich, was denn mit den Gelder wirklich geschieht......?????
Ich selber hatte auf dem Dänholm im Jahr 1976 meine Grundausbildung und dann ging´s nach Dranske/Bug 6. Flottille.
War 2005 mit dem Bike auf Rügen und kam leider nicht dazu einen Abstecher auf den Dänholm zu machen, aber dass wird schon nochmal..... und da hoffe ich doch meinen Freunden durch einen Besuch im Museum alles mal zeigen zu können.Bis dahin drücke ich die Daumen und kann nur an die Obrichkeit appeliern, diesen Schritt der Schließung genauer zu überdenken. Viele Grüße aus Thüringen.

#44   Marinekameradschaft Hansestadt RostockE-MailHomepage09.01.2008 - 13:16
Liebe Mitglieder des Fördervereins!
Mit absolutem Unverständnis haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Stadt Stralsund als Eigentümer des Areals auf dem Dänholm beschlossen hat, Euer Museum ab 01.01.08 zu schließen, angeblich wegen der Sparzwänge.
Es erscheint uns widersinnig, dass man wegen einiger tausend Euros eine Einrichtung "platt macht", deren Standort allein wie kein zweiter in Deutschland die Geschichte der deutschen Marinen symbolisiert. Da aber die Militär-/Marinegeschichte von Stralsund (nach der Schwedenzeit) in der Website der Stadt selbst nicht vorkommt, könnte man auf den Gedanken kommen, dass der Sparzwang nur als gute Gelegenheit genommen wurde, ein "ungeliebtes Kind" loszuwerden.
Wir teilen Eure Empörung darüber, dass die Ergebnisse Eurer 15jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für die Darstellung der Marinegeschichte der Stadt einfach weggeworfen werden - und das, ohne mit Euch zu reden oder wenigstens einen Plan für das Verbleiben der vielen tausend wertvollen Exponate vorzuweisen.
Wir hoffen für Euch und für alle an der maritimen Geschichte Deutschlands Interessierten, dass man sich in Stralsund doch noch darauf besinnt, welchen historischen Wert dieses Museum darstellt - nicht zuletzt auch für den Tourismus.
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Wolfdietrich Barmwoldt
1. Vorsitzender

#43   Hannjo FritscheE-Mail04.01.2008 - 22:42
Hallo,
eine bodenlose Frechheit ein Stück deutscher Geschichte wieder einmal fallen zu lassen - Hauptsache fette
Hotels an der Küste -ich werde protestieren und drücke dem Museumsverein Die Daumen !!!!
WO auf 331 Dessau

#42   Reinhard StenzelE-MailHomepage02.01.2008 - 20:20
Moin liebe Mitarbeiter des Museums,

Ich wohne in Bonn und habe hier noch nicht alle Museen besucht, aber ich bin bereits drei mal Gast in Eurem - mehr als interessanten - Museum gewesen. Es ist wie ein Tiefschlag beim Boxen, wenn man hört, was mit Eurem Haus geschehen soll.
Hat Geschiche und Kultur in unserer Gesellschaft keinen Stellenwert mehr?
Ich werde mit meinen bescheidenen Mitteln versuchen, bei der Stadt Stralsund dagegen zu protestieren.
Ich wünsche Euch, dass viele Freunde Eures Hauses ebenfalls ihre Protestnote an die Verantwortlichen "Zerstörer" richten.

Für das Neue Jahr alles Gute, viel Glück beim Erhalt des Museums und \fair winds and following seas\

Reinhard, alter Heizer auf Dampf-Eisbrecher STETTIN

#41   Michael ThielE-Mail01.01.2008 - 18:17
Ich wünsche allen Lesern dieser Seite ein erfolgreiches Jahr 2008. Möge das Museum in diesem Jahr wieder in ruhigeres Fahrwasser steuern.

#40   Oestreich, AndreasE-MailHomepage31.12.2007 - 08:40
Moin,
ich war erst im Oktober diesen Jahres mit einigen Kameraden in euerem Museum, wir sind Fassungslos das wieder ein Teil unserer Geschichte geschlossen wird.
Alle unsere Kameraden hoffen das es auf dem Daenholm 2008 weiter geht.
Mit kameradschaftlichen Grüßen aus Bingen
Andreas Oestreich

#39   Gutsch, Hans-JuergenE-MailHomepage22.12.2007 - 13:13
Wir haben heute erst vom Bestehen eines Museums auf Daenholm gelesen. Da solche Museen in anderen Teilen Deutschlands bestehen können, sollte es in Daenholm, einem Urlaubsgebites, auch möglich sein. Wir hier in Neuss pladieren für den Erhalt des dortigen Marine-Museums und werden uns dafür einsetzen.
Mit maritimen und freundlichen grüssen

Marine-Verein Neuss 1895 e.V.
i.A. Hans-Juergen Gutsch
Kommentar:
Wir bedanken uns für die Unterstützung und hoffen, dass wir gemeinsam ein Stück Marinegeschichte erhalten können.

#38   Claus PrüferE-MailHomepage22.12.2007 - 12:00
Habe erst heute vom Damoklesschwert über Ihrem Museum erfahren. Schade, daß wieder einmal der Erhalt eines Museums und der öffentliche Zugang zur Geschichte dieses Landes durch finanzielle Engpässe gefährdet wird. Hoffe durch den Hinweis auf unserer Homepage als Multiplikator helfen zu können.
Ich wünsche Ihnen, daß das neue Jahr Ihnen gute Nachrichten bringt!

#37   Otto GeppertE-Mail09.12.2007 - 16:34
Ich habe mit großer Betroffenheit von dem eventuellen Aus des Marinemuseums erfahren und werde mich per Email an die Abgeordneten und die Stadtverwaltung von Stralsund wenden, um dagegen zu protestieren.
Den Mitarbeitern des Museums wünsche ich Frohe Weihnachtsfeiertage und ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr.

#36   kina schroederE-Mail08.12.2007 - 10:21
Es wäre ein großer Verlust, wenn das Marinemuseum Dänholm geschlossen würde. Auch solche Dinge haben einen geschichtlichen Wert, die es gilt zu erhalten.

#35   HartmutE-MailHomepage06.11.2007 - 23:43
Habe In Parow meine U-Schule zum Sperrmaat absolviert ,danach wahr ich in Peenemünde auf MSR Lang Stationiert bis ende 1979.
Es freut mich das auch auf den Gebiet der ehemaligen DDR ein Marine Museum exestiert ich kannte nur das in Wilhelmshafen was auch über die VM einiges ausstellt.
Ich hoffe das mann Euch nicht die wichtigen Gelder streicht sondern das Ihr weiter machen könnt und für uns alle ein Denkmal setzt.
Sperrmaat 331.

#34   Obermaat HöhleE-Mail04.11.2007 - 22:57
Bin von 1988 bis 1990 (EKII) auf dem Dänholm beim Stammpersonal (Hafenkommando) dabeigewesen. Vorher Parow Grundausbildung. Gibts noch Kameraden? War im Museum. Schön das es das gibt. Werde sicher wiederkommen.

#33   Helmut Meyer25.10.2007 - 19:46
Das Marinemuseum ist ein Muss für alle die jemals in der Marine waren und ihre Tradition gewahrt sehen wollen. Viel Erfolg weiterhin ! Außerdem Grüße an Herrn Trepping den Dierektor dieser einzigartigen Sammlung
Kommentar:
Herr Trepping ist nicht Direktor des Museums sondern ehrenamtlich hier tätig.

#32   Michael ThielE-Mail29.07.2007 - 08:15
Zum 15. Geburtstag des Museums wünsche ich alles Gute und stets sicheren Kurs auch in unsicheren Gewässern.

#31   Wiedja MusebrinkE-Mail04.04.2007 - 09:01
Zum vorherigen Eintrag:Meine
Mailanschriftwmusebrink@web.de

« Vorherige1234567Nächste »
(105 Einträge total)